Fata Morgana

Aus der Ferne aus der Weite
Ach wie heiß ach wie schön
Aus der Ferne aus der Weite
Schmelz ich wie ein Firnbönbön

Aus der Ferne aus der Weite
Ach wie kalt ach wie schön
Aus der Ferne aus der Weite
Möcht mein Herz vor Schmerz vergehn

Aus der Ferne aus der Weite
Ach wie heiß ach wie schön
Sterb ich fast um Haaresbreite
Mücke nah am glutgen Föhn

Aus der Ferne aus der Weite
Ach wie kalt ach wie schön
Wechselbäder Schauer Bauchweh
Gänsehaut von Kopf bis Zehn

Aus der Nähe aus der Nähe
Ach wie schade ach wie trist
Seh ich nicht was ich gern sähe
Weil sie jemand andrer ist

1988